Peter Doig | Retrospektive

Die Frankfurter Kunsthalle Schirn zeigt bis zum 4. Januar 2009 eine Retrospektive des Malers Peter Doig. Er gilt als einer der maßgeblichen und international einflussreichsten Maler der Gegenwart. Anhand von rund 50 Gemälden, einer Gruppe von Arbeiten auf Papier und rund 130 gemalten Filmpostern zeigt die Schirn einen umfassenden Überblick über sein Schaffen der letzten zwanzig Jahre. Viele der ausgestellten Werke waren bisher nie in Deutschland zu sehen.

————-

Einen Schwerpunkt der Schau bilden Gemälde, die Doig in den vergangenen fünf Jahren in Trinidad geschaffen hat, sowie gemalte Poster, die für sein Kinoprojekt, den STUDIOFILMCLUB in Port of Spain auf Trinidad, entstanden sind.

Pressetext: Kunsthalle Schirn Frankfurt

Peter Doigs Gemälde beziehen sich einerseits auf die Geschichte der Malerei und sind andererseits fest im heutigen Leben verankert. Ausgangspunkt für seine Bilder sind oft Reiseprospekte, Zeitungsfotos, Filmstills oder private Schnappschüsse. Gleichzeitig spiegeln sich in ihnen auch die wechselnden Umgebungen und Gesellschaften, in denen der Künstler gelebt hat: die gefrorenen Seen seiner Kindheit in Kanada, die schillernde Metropole London oder die  karibischen Landschaften und urbanen Szenerien Trinidads. In visionären Landschaften, deren Ruhe jeden Moment zu kippen scheint, gerinnen Erinnerung, Biografisches, populäre Bilder und erzählte Handlungen zu traumartigen Sequenzen.

Vielen von Doigs Gemälden eignet etwas Unbestimmtes, Ambivalentes, widersprüchliches. Immer wieder leugnet beispielsweise der Aufbau des Bildes den Raum des dargestellten Motivs. Der Künstler lässt Farbflächen flimmern, legt blass schimmernde Flecken wie einen Schleier über das Bild oder rastert die Oberfläche in fast abstrakt wirkenden Motivüberschneidungen.

Peter Doigs Bilder von Le Corbusiers klassisch-modernistischem Wohnblock bieten dem Betrachter ein geheimnisvolles Utopia: kosmopolitische Traumarchitektur eingebettet in (oder gefangen von) wuchernder Wildnis.

Die Ausstellung wurde organisiert von der Tate Britain in Zusammenarbeit mit der Schirn Kunsthalle Frankfurt und dem Musée d’Art moderne de la Ville de Paris.

————

 

peter-doig-2008 | katalog kaufen bei amazon

KATALOG

Peter Doig

| 168 Seiten
| 100 farbige Abb.
| 40 einfarbigen Abb.
| H 26,5 x B 21,5 cm
| gebunden

kaufen bei amazon

Dieser Band stellt einen Werk-Überblick aus den letzten 20 Jahren zusammen, der mit Archivmaterial sowie Zeichnungen abgerundet wird. Mit dem ausführlichen Gespräch zwischen Doig und seinem Künstlerfreund Chris Ofili, einem Essay der Kuratorin Judith Nesbitt sowie dem Aufsatz des amerikanischen Kunstautors Richard Shiff bietet dieses Buch einen informativen und guten Gesamtüberblick.

Der in England geborene Künstler wuchs in Kanada und Trinidad auf, wo er heute wieder mit seiner Familie lebt. An der Staatlichen Kunstakademie in Düsseldorf hat er seit 2005 eine Professur für Malerei inne. Seine Bilder bewegen sich in einem völlig eigenen Raum zwischen Figuration, intensiven Chiffren erinnerter Bilder und malerisch durchgearbeiteten Farbflächen. »Du kannst mich fragen, worum es in den Bildern geht, aber ich kann es dir wirklich nicht sagen, sie sind einfach Chiffren für deine eigenen Vorstellungen«, so beschreibt Doig selbst seine Malerei. Erster deutschsprachiger Überblick zum Werk des international bedeutenden Malers.

_________________________________________________________

TATE SHOTS | VIDEO-Special

| Peter Doig führt durch seine Ausstellung
| Tate Britain, bis 27 April 2008

————

SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff