Das immersive Ausstellungserlebnis: RESONANZ DER REALITÄTEN | bis 4. Juli im Haus am Lützowplatz

8623c523 f80b 93a3 21f2 bb065ce9e55f Das immersive Ausstellungserlebnis RESONANZ DER REALIT TEN bis 4 Juli im Haus am L tzowplatz
Noch bis 4. Juli zu erleben im Haus am Lützowplatz in Berlin | VR KUNSTPREIS der DKB in Kooperation mit CAA Berlin

Eintauchen in fremde Welten: RESONANZ DER REALITÄTEN zeigt eindrucksvoll die Möglichkeiten von Virtual Reality und die vielfältigen Spielarten des noch jungen Mediums in der Kunst. In der interaktiven Ausstellung im Haus am Lützowplatz verbinden sich Inszenierungen im Ausstellungsraum mit virtuellen Welten zu einem umfassenden Erlebnis der Sinne. Für Besucher*innen ist die Ausstellung bis zum 4. Juli 2021 geöffnet.


Die von der VR-Kunstexpertin Tina Sauerländer kuratierte Ausstellung zeigt die fünf Positionen, die als Stipendiat*inne des ersten VR KUNSTPREISES der DKB in Kooperation mit CAA Berlin ausgewählt wurden. Zu sehen sind die Werke der Preisträger*innen Lauren Moffatt (1.Platz), Patricia Detmering (2. Platz) und Armin Keplinger (3. Platz), sowie zwei weitere Arbeiten und Installationen der Künstler*innen Banz & Bowinkel sowie Evelyn Bencicova.

Über VR-Brillen können die Besucher*innen die virtuellen Welten ergründen und sich mit Avataren durch eine Videogame-ähnliche Landschaft bewegen, Skulpturen bei ihrer Verformung in ganz neue skulpturale Landschaften beobachten, oder in die Köpfe von virtuellen Galerie-Besucher*innen eintauchen. Alle Arbeiten bespielen den digitalen und analogen Raum zugleich und sind eingebettet in jeweils von den Künstler*innen selbst gestaltete Rauminstallationen.

Der begleitende „Virtuell Virtuos“ – DKB-Podcast über VR-Kunst, moderiert von Tina Sauerländer und Tanja Lepczynski, hat soeben die zwölfte Folge veröffentlicht, in der die Gewinner*innen des VR KUNSTPREISES über Herausforderungen und Besonderheiten einer Ausstellung, Preisfreuden und ihre nächsten Projekte sprechen. Der Podcast ist über alle bekannten Podcast-Plattformen hörbar.

Der Eintritt in die Ausstellung ist kostenfrei.

https://vrkunst.dkb.de/


Bild: Installation Artificial Tears von Evelyn Bencicova, Joris Demnard (Ikonospace) und Arielle Esther, Haus am Lützowplatz, Berlin, 2021, Foto © J. Pegman


SOCIAL MEDIA anonym mit Hilfe des c't-Projektes Shariff

You may also like