Pablo PICASSO. Kriegsjahre 1939 bis 1945

WIEDERERÖFFNUNG am Dienstag, den 5. Mai 2020 | Die Ausstellung zeigt einen Einblick in das Schaffen des Künstlers während des Zweiten Weltkriegs. Mit Gemälden, Skulpturen, Zeichnungen und Zeitdokumenten aus den Jahren 1939 bis 1945 wird von dem Menschen Picasso und den Widersprüchen des Alltags in diesen Zeiten erzählt. Unmittelbar vor Kriegsbeginn am 3. September 1939 war Picasso zunächst von Paris aus nach Südfrankreich geflohen, kehrte im August 1940 aber in die von den Deutschen besetzte Hauptstadt zurück. Nach der Befreiung der Stadt Paris durch die Alliierten im August 1944 wurde er als Überlebender gefeiert.

PICASSO 1932 – Liebe, Ruhm, Tragödie

45 Jahre nach dem Tod des Künstlers zeigt die Tate Modern erstmals eine Einzelausstellung von Pablo Picassos Werk, eine der ambitioniertesten Ausstellungen in der Geschichte des Museums. Picasso 1932 – Liebe, Ruhm, Tragödie nimmt die Besucher mit auf eine monatliche Reise durch das Jahr 1932, eine Zeit, die in Picassos Leben und Werk so entscheidend ist, dass sie sein „Jahr der Wunder“ genannt wird. Mehr als 100 herausragende Gemälde, Skulpturen und Arbeiten auf Papier demonstrieren seinen fruchtbaren und unermüdlichen Erfindungsreichtum, der den Menschen und den Künstler in seiner ganzen Komplexität und Fülle enthüllt.

PICASSO – Skulpturen

Nach dem MoMA in New York und dem Musée national Picasso in Paris präsentiert das BOZAR Centre for Fine Arts bildhauerische Arbeiten von Picasso und zeigt somit zum ersten Mal in der Geschichte eine Retrospektive seines bildhauerischen Werks in Belgien. Mit mehr als 80 Skulpturen, rund zwanzig Gemälden und Keramiken sowie afrikanischen und ethnischen Kunstobjekten aus der Privatsammlung des Künstlers unternimmt „Picasso. Sculptures“ einen außergewöhnlichen Streifzug durch die intime Welt Picassos und bietet die Möglichkeit, den ästhetischen Ansatz des Meisters aus einem ganz neuen Blickwinkel zu betrachten.

PICASSO in der Kunst der Gegenwart

Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens zeigen die Deichtorhallen Hamburg vom 1. April bis 12. Juli 2015 eine groß angelegte Ausstellung zum Thema »Picasso in der Kunst der Gegenwart«. Als Eröffnungspräsentation in der aufwendig sanierten und modernisierten Halle für aktuelle Kunst der Deichtorhallen ist die Schau dem überwältigenden Spektrum moderner und zeitgenössischer künstlerischer Sichtweisen auf Picasso gewidmet.